Posted in Blog, Internationale Rezepte!

Schwäbische Lasagne

Heute präsentieren wir euch ein etwas außergewöhnliches Gericht mit deutschen und italienischen Wurzeln, welches im Schwabenland zubereitet wird:

Zutaten für 4 Personen:

Für die Lasagne:

  • 1 Kilogramm Maultaschen
  • 2 Zwiebeln
  • 150 Gramm Rauchfleisch, Schwarzwälder, kaltgeräuchert
  • 200 Gramm Emmentaler am Stück
  • 1 Esslöffel Schweineschmalz

Für die Sauce:

  • 2 gehäufte Esslöffel Schweineschmalz
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 200 Milligramm Fleischbrühe
  • 75 Milliliter schwäbisches Bier

Zum Würzen:

  • Fleur de Sel
  • Zucker
  • grüner Pfeffer
  • Macispulver (Alternativ Muskatnuss)
  • Blattpetersilie

Zubereitung:

Die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und das Rauchfleisch würfeln. 1 Esslöffel Schweineschmalz in eine Pfanne geben und die Zwiebeln und das Rauchfleisch scharf braten. Das Fleisch mit Salz, Zucker und grünem Pfeffer würzen. Nebenher die Maultaschen der Länge nach halbieren, so dass dünne Scheiben entstehen.

Die leicht gerösteten Zwiebeln mit dem Rauchfleisch aus der Pfanne entnehmen. 2 Esslöffel Schmalz in der Pfanne zum Schmelzen bringen, das Mehl hinzugeben und rühren. Das Mehl mit dem Bier und der Fleischbrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die Mehlschwitze abschmecken mit Salz, grünem Pfeffer, Macis und Blattpetersilie.

In einer Auflaufform die Maultaschen, die Rauchfleisch-Zwiebel-Mischung und die Soße schichten. Den Emmentaler reiben und die erste Schicht bedecken. Das drei mal wiederholen, so dass drei Schichten entstehen.

Die Lasagne 20 Minuten bei 180° C Umluft im Backofen backen.

Viel Spaß beim Essen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s